Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 

Im Folgenden informieren wir Sie als Besucher unseres Internetauftritts über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf den Internetseiten zum Projekt „Demenz Dinge“. Sie erhalten die nach Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Datenschutzgesetz NRW (DSG NRW) erforderlichen Informationen zu Datenverarbeitungen auf dieser Website. Wenn Sie an dem Projekt als Teilnehmer*in von Datenverarbeitungen betroffen sind, informieren wir Sie gesondert. Hinsichtlich der im Folgenden verwendeten Begriffe verweisen wir auf Art. 4 DSGVO.

1. Verantwortlicher 

Verantwortlich für diese Website ist Frau Professorin Carolin Schreiber als Vertreterin des Kooperationsprojektes „Demenz Dinge“.

Prof. Carolin Schreiber

c/o Folkwang Universität der Künste, Fachbereich Gestaltung | Industrial Design 

Klemensborn 39

D-45239 Essen

Tel: +49_(0)201_27108111

carolin.schreiber@folkwang-uni.de  

 

2. Daten, die für die Bereitstellung der Website und die Erstellung der Protokolldateien verarbeitet werden 

Bei Aufruf der Seite werden folgende Daten durch den Webserver erhoben und vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert:

• Datum und Uhrzeit des Abrufs

• Anfragedetails und Zieladresse (IP-Adresse)

• Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge

• Meldung, ob der Abruf erfolgreich war 

Diese Daten sind für die Auslieferung der Internetseite und damit die Sichtbarkeit der Inhalte unerlässlich. Da diese Daten zu Ihnen zurück verfolgbar sind, gelten sie als personenbezogene Daten und unterliegen dem Datenschutzrecht. Diese Daten werden für statistische und Sicherungszwecke sowie zur Optimierung des Internetangebotes ausgewertet. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung. Die genannten Daten werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 3650 Tagen gespeichert und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt. Danach sind sie nur noch indirekt über die Rekonstruktion von Sicherungsbändern verfügbar und werden nach 112 Jahren endgültig gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Die Datenverarbeitung auf dieser Website dient der Erfüllung des gesetzlichen Auftrags zur Öffentlichkeitsarbeit. Die Rechtsgrundlage lautet Art. 6 Abs. 1 lit. e. DSGVO und § 3 Abs. 3 KunstHG.

Daten, die im Rahmen des Internetauftritts verarbeitet werden, übermitteln wir grundsätzlich nicht an Dritte. 

Es erfolgt eine Übermittlung dieser Daten an den Dienstleister Squarespace, Le Pole House, Ship Street Great, Dublin 8, Ireland, der diese Internetseite hostet. Der Hoster empfängt die oben genannten Daten als Auftragsverarbeiter und auf Grundlage eines Vertrags gemäß Art. 28 DSGVO.

Eine Übermittlung kann auch auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel zwecks Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen. Es werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums und assoziierter Länder übermittelt (kein „Drittlandtransfer“). Sofern dies erforderlich sein sollte, informieren wir Sie gesondert.

Auf der Website werden Videos zu Ihrem Abruf bereitgestellt. Durch die Einbindung der Videos kommt es – technisch bedingt – zu Aufrufen der Server der Anbieter, insbesondere Vimeo. Für die damit verbundene Verwendung von Daten Ihres Browsers bzw. Endgerätes wird auf die Datenschutzhinweise des Anbieters als hierfür Verantwortlichem verwiesen: https://vimeo.com/privacy . Wir weisen darauf hin, dass erst durch Ihren Aufruf von Videos diese technisch bedingten Datenverarbeitungen stattfinden. 


3. Ihre Rechte

Sie können anlässlich der geschilderten Datenverarbeitung jederzeit folgende Rechte geltend machen:

  • das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO);

  • das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten verlangen (Art. 16 DSGVO);

  • das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO

  • das Recht nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen;

  • das Recht auf Widerspruch aus besonderen Gründen gegen eine künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO;

  • das Recht eine Beschwerde bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO), zum Beispiel bei der für die Hochschule zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz NRW.